Montag, 21. September 2015

Herbstkind Sew Along - Einblick ... Der letzte Feinschliff

Letztes Jahr habe ich die tollen Jacken die im Rahmen des Herbstkind Sew Alongs von Nemada enstanden sind nur bestaunt. In diesem Jahr kann ich nun selbst ein kleines Kind benähen.



Im letzten Blogpost habe ich ja schon erzählt, dass ich keine Jacke sondern einen Herbstoverall nähe, Colorful Rain aus der Ottobre 4/15. Lange habe ich überlegt, ob ich den Overall füttern möchte oder nicht. Das ungemütliche Wetter in den letzten Wochen hat mich schließlich von einer gefütterten Variante überzeugt.


Lange lagen die zugeschnittenen Teile auf dem Nähtisch und warteten auf die Weiterverarbeitung. Relativ lange hat mich die Applikation aufgehalten. Die Anregung dazu stammt von aefflins und passt wunderbar zu einem Herbstkleidungsstück und außerdem zu dem wunderschönen Lillestoff, den ich für das Kapuzenfutter verwendet habe. All diese kleinen Blätter zuzuschneiden, zusammenzunähen und zu wenden war eine ganz schöne Geduldsarbeit.



Den Rest des Overalls hatte ich dann an zwei Tage genäht. Die erste Anprobe verlief zufriedenstellend. Das Kind hat reichlich Platz und ausreichend Bewegungsfreiheit. In der nächsten Runde gibt es dann Fotos vom fertigen Werk.

Kommentare:

  1. Das sieht schon sehr schön aus mit den Blättern am Baum. Da bin ich auf dein Finale gespannt! :-)

    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Ach schön, rotes Herbstlaub :). Einen Overall habe ich auch schon genäht. Hatte sich damals für das Alter sehr rentiert (3-5 Jahre). Aber jetzt mag meine Kleine das nicht mehr. Obwohl - ich fände das richtig klasse, auch in ihrem jetztigen Alter (7) z. B. um im Wald rum zu räubern :). In Schweden finden die Leute Overalls richtig stylish, da tragen auch Erwachsene Einteiler.
    Schöne Grüße von Christina

    AntwortenLöschen