Montag, 28. November 2016

Matsch und Tränen

Unser Pullischnitt des Winders ist der Zeitlos Mini. Gerade habe ich Nr. 5 zugeschnitten. Wenige Schnitteile, schnell genäht und durch den pfiffigen Kragen trotzdem besonders. Wir lieben ihn.

Heute zeige ich euch ein Exemplar, das leider nicht ganz so perfekt geworden ist. Noch weniger perfekt sind die Fotos geworden. Ganz normal in einem Leben mit Kleinkind.


Reste eines Glitzerstricks wurden zu Ärmeln und Kragen. Den restlichen Pulli habe ich aus einem ausrangierten cremefarbenen Pullover zugeschnitten. Es stellte sich aber heraus, dass der Strick so dehnbar ist, dass ich gut eine Größe kleiner hätte zuschneiden können. So passt er im nächsten Jahr sicher auch noch.






Als wir zum Fotos machen aufbrachen, war es schon ziemlich spät und begann dunkel zu werden. Das Tochterkind zahnte und war sehr weinerlich und empfindlich. Natürlich stolperte sie noch ehe ich das erste Foto machen konnte und hatte einen riesigen Matschfleck auf der Hose. Natürlich wollte sie sich daraufhin nicht mehr von mir entfernen. Irgendwie entstanden doch noch ein paar Fotos von bescheidener Qualität.

Am nächsten Tag versuchte ich nochmal mein Glück, aber da waren die Lichtverhältnisse so schwierig, dass auch kaum brauchbare Fotos heraus kamen. Töchterchens Laune war allerdings um einiges besser.


Am Donnerstag feiern wir schon den zweiten Geburtstag der kleinen, großen Maus.

Schnitte: Pulli Zeitlos Mini von Nähkind 
Stoff: Glitzerstrick und alter Wollpullover (upcycling)

Verlinkt zu Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen