Mittwoch, 18. Januar 2017

Ich näh mir meine Mini-Garderobe...

Das Thema "Capsule Wardrobe" verfolge ich schon seit einiger Zeit auf verschiedenen Nähblogs. Es geht darum eine Basisgarderobe zu entwicken, die zum eigenen Stil passt und die vor allem Teile enthält, die gut mit einander kombiniert werden können. Einen guten Überblick über das Thema bekommt ihr bei Elke.

Ich bin noch längst nicht so weit eine "Capsule Wardrobe" mein eigen zu nennen, ich bin noch nicht einmal sicher, ob ich das wirklich möchte, aber ich möchte mich mit Elementen daraus auseinander setzten und meinen Kleiderschrank mit mehr gut kombinierbaren Basisteilen bestücken. Sehr gut gefallen mir in diesem Zusammenhang zwei Sew Alongs, die über das ganze Jahr 2017 laufen. Das ist zum einen die Aktion  "Ich nähe mir eine Mini-Garderobe 2017" von Brülläffchen und der "Jahres Sew Along" von Fräulein An.



Für das Projekt  "Ich nähe mir eine Mini-Garderobe 2017" geht es darum über das Jahr verteilt Kleidungsstücke aus 12 festgelegten Kategorie zu nähen und gleich zu Jahresbeginn einen Plan dazu aufzustellen. Ich habe mich dieser Aufgabe gestellt und mir Gedanken gemacht welche Kategorien für mich passend sind und welche Schnitte ich verwirklichen möchte. Die Ursprungsidee dieses Sew Alongs kommt übrigens von der französischen Bloggerin Clotilde.






Weil mir Schemenzeichnungen so gut gefallen, habe ich mich auch daran versucht und zu den Schnitten von denen ich schon ein Bild vor Augen habe den Bleistift geschwungen. Von mir für mich gezeichnet und deshalb zeige ich es bei RUMS.





  • Oberteil (Webware sprich unelastisch) [haut: chaine et trame]: Der schnitt "Bluse Billie" aus der aktuellen La Maison Victor Spezial XL hat mich sofort angsprochen und steht recht weit vorne auf meiner Liste. Die Stoffauswahl ist noch nicht abgeschlossen. Ich besitze relativ viel Webware, die aus dem Fundus meiner Mutter stammt und nicht so ganz meins ist. In der engeren Auswahl ist ein feiner dunkelblauer Blusenstoff.

  • Oberteil (Jersey sprich elastisch) [haut: jersey]: Das war einfach: zwei AnniNanni Basisshirts sind schon zugeschnitten. Ich habe dafür Jersey aus meinem Weihnachtsüberschungspaket von Nähkind gewählt. Einer der Stoffe hat ein mattes Mintgrün, der andere eine Farbe die zwischen Bordeaux und Beere. Beide Farben mag ich sehr gerne und hoffe sie gut kombinieren zu können.

  • Bluse [Chemise]:Auch hier hat mich sofort ein Schnitt aus der aktuellen La Maison Victor Spezial XL angesprungen. Das Kleid Ditte möchte ich etwas kürzen und statt als Kleid als Bluse tragen. Hier kann ich mir Jeans wie im Original sehr gut vorstellen.
  • Rock [jupe]: Demnächst wird es bei AnniNanni einen Rockschnitt geben. Und da ich fürs Probenähen eingeplant bin, werde ich den Rock auf jeden Fall nähen. Mit der Stoffwahl tue ich mich noch schwer. Vielleicht wäre es eine Lösung eine vorhandene Webware umzufärben, sodass sie besser in mein Farbspektrum passt.
  • Shorts [shorts]:  werde ich nicht nähen. Dafür hoffentlich eine Tasche. Die Chobe von Ellepuls steht schon lange auf meiner Liste. Alte Jeans hätte ich genug, oder eine alte Lederjacke, die auf ein neues Leben wartet.

  • Hose [pantalon]: Mit der Wahl eines Schnittes tue ich mir schwer. Ich habe mir den Schnitt für die Boyfriend Hose von Lenipepunkt gekauft, bin aber unsicher, ob mir dieser Schnitt stehen würde. Eine Chino würde mich auch reizen.

  • Einteiler [combinaison]: Letztes Jahr habe ich mir so viele Jumpsuits genäht, dass mein Bedarf eigentlich gedeckt ist. Für den Sommer finde ich diese Teile als Freizeitkleidung sehr angenehm und praktisch. Sollte ich doch noch einen brauchen stehen einige Schnitte zur Auswahl zur Verfügung.
     
  • Kleid [robe]: Ein Schnitt der schon lange auf meiner Liste steht ist das AnniNanni Kleid. Ich möchte es dieses Jahr endlich nähen. Pläne zur Umsetzung oder zum Stoff habe ich noch nicht.
  • Mantel [manteau]: will ich unbedingt nähen. Ich besitze nämlich keinen für mich tauglichen Mantel. Eventuell könnte ich das Material meines vorhandenen Wintermantels wieder verwenden, nachdem ich den Mantel nicht mehr trage, der hochwertige Stoff aber noch einwandfrei ist. Ich schwanke zwischen zwei Schnitten: Aus der Ottobre 5/14 Cocoon Shape oder der Jacke Vilette aus der aktuellen La Maison Victor.
  • Jacke [veste]: Es wird eine Softshelljacke geben, um meine über alles geliebte schwarze Softshelljacke, die leider schon ziemlich abgetragen ist, zu ersetzten. Ich möchte sie nach dem bald erscheinenden Schnitt für eine Damenfleecejacke von AnniNanni nähen, werde den Schnitt aber für den wenig dehnbaren Softshell anpassen müssen. Der Stoff für das Projekt liegt schon bereit. Ich habe mich für einen Sofshell in Canvasoptik in hellem Jeansblau entschieden (gekauft bei Extremtextil)
  • Lingerie [lingerie]:Auf hierfür gibt es schon länger Pläne. Ich möchte mir einen Opaschlafanzug aus Flanell nähen. Riesig groß, mit Knopfleiste vorner und extrem gemütlich. Der Stoff dafür ein Flanell mit Bärenmotiv ist schon vorhanden. Bei den Schnitten überlege ich noch. Die Hose wird wahrscheinlich nach dem Schnitt Supermom (eigentlich eine Jogging oder Yogahose) genäht werden. Für das Oberteil brauche ich einen klassischen Hemdenschnitt ohne viel Schnickschnack.

  •  Badeanzug [maillot de bain]: Nein, einen Badeanzug werde ich nicht nähen. Ich könnte zwar einen brauchen, aber ich mag keinen nähen. Ein Ersatzprojekt lasse ich mir noch einfallen.

Kommentare:

  1. Huhu, schön dass du dabei bist!
    Du hast dir richtig schöne Sachen herausgesucht. Das Webwaren Oberteil gefällt mir richtig gut. Um einen ähnlichen Schnitt schleiche ich schon die ganze Zeit rum. Bin mir allerdings unsicher ob er mir steht....
    Und die Chobe haben wir auch gemeinsam. Der Jeansstapel ist hier auch hoch genug. ;-)
    Liebe Grüße Miriam
    PS: Von Wear Lemonade gibt es einen kostenlosen Schnitt für einen richtig klassischen Schlafanzug

    AntwortenLöschen
  2. Deine Liste hört sich ja schon sehr ausgereift an, und sogar auch hier mit Zeichnungen - Respekt! Die Schnitte von AnniNanni waren mir bisher kein Begriff. Muss mal schauen, was da vielleicht Spannendes zu finden ist. Ich freu mich aufs Nähen bei Miriam, das ist ganz offensichtlich eine sehr feine kleine Runde! lg, Gabi

    AntwortenLöschen