Montag, 6. Februar 2017

Mütze Mila

Susi von Susi´s Kreation hat einen ganz besonderen Mützenschnitt entworfen, den ich probenähen durfte. Mila ist für Webware vorgesehen und kann trotzdem als warme Wintermütze genäht werden.

Ich habe ein richtig warmes Exemplar aus Wollwalk, passend zum Overall genäht und für das Futter einen Rest des wundervollen Hamburger Liebe Jaquards verwendet. Die Mütze eignet sich ganz ausgezeichnet, um geliebte Stoffreste zu verwerten.


Aus dem Jaquard habe ich gleich noch einen passenden Halswärmer genäht. Dafür habe ich einfach ein Stück zum Schlauch genächt  und mit der Overlock versäubert.


Als sie Bilder entstanden war es noch klirrend kalt. Wir waren trotzdem mit dem Fahrrad unterweg, zum Spielplatz sind es so keine fünf Minuten. Auf dem Hinweg behilt die kleine Kröte ihre Handschuhe noch an. Auf dem Spielplatz mussten sie jedoch sofort ausgezogen werden. Gut, dass der Overall überlange Ärmel hat.


Für den Rückweg nötigte ich ihr dann wieder die Handschuhe auf. Diese wurden allerding während der Fahrt in hohem Bogen auf die Straße geschmissen.


Für künftige Fahrradfahrten haben wir einen Kompromiss gefunden. Sie trägt keine Handschuhe, steckt ihre Hände aber hinten unter meine Jacke. So bleiben die Hände schön Warm und dem Kind bleibt die Tortur des Handschuhtragens erspart. Ich kann diese Aversion nicht so ganz nachvollziehen. Scheinbar sie aber ein verbreitetes Phänomen unter Kleinkindern.




Schnitt: Mütze Mila von Susi´s Kreation 
(erscheint Mittwoch 8.2.)
Stoff: Wollwalk (Konfektionsreste), Jaquard von Albstoffe, Design Hamburger Liebe

Verlinkt zu Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram
Ich näh Bio, 

Bio Stoff Linkparty
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen