Mittwoch, 19. April 2017

Pinia in Schwarz

oder vom Probestoff zum Lieblingsteil

Für diese Pinia von Firlefanz habe ich auf eine richtige Schrankleiche zurück gegriffen. Diesen feinen Jersey aus reiner Baumwolle hatte ich schon als absoluten Fehlkauf abgestempelt. Als ich auf der Suche nach meiner ersten Probepinia mein Stoffregal durchforstete, fiel er mir dann in die Hände und erschien mir für dieses weit geschnittene Shirt gar nicht so ungeeignet. Der Stoff hat zwar keinen Elastananteil, dehnt sich aber durch die Dünne des Materials trotzdem in beide Richtungen.


 Ich habe die hübschen, überkreuzten Taschen ausprobiert und diese wie auch den Ausschnitt mit Wäschegummi eingefasst. Diese sehr schnelle Art der Kantenversäuberung gefällt mir sehr gut.


Die Bilder entstanden während unseres Schwarzwaldurlaubs zu schon recht später Stunde. Normalerweise kombiniere ich Schwarz nicht unbedingt mit Schwarz, aber an diesem Tag hatte ich einfach keine Lust noch eine andere Hose anzuziehen.


Schnitt: Pinia von Firlefanz (erscheint im Laufe des Vormittags)
Stoff: Biobaumwolljersey, gekauft bei Naturstoff


Verlinkt zu RUMS
Ich näh Bio, Biostoff Linkparty

1 Kommentar: