Mittwoch, 1. April 2015

Big Bijou x 2

Mit diesem Einrag stelle ich gleich zwei neue Oberteile vor, die beide aus dem Schnitt Big Bijou entstanden und doch beide komplett unterschiedlich sind.

Das Bolerojäckchen ist für mich etwas Besonderes, denn es ist zum Abschied von einem ganz besonderen Menschen entstanden. Ich habe es zur Beerdigung meiner Oma getragen, die letzte Woche an ihrem 89 Geburtstag stattfand. Meine Oma war ein außergewöhnlicher Mensch, der mit ihrer unglaublichen Energie und Hilfsbereitschaft auf alle um sie herum großen Eindruck gemacht hat.


Wenn sie einen Fehler hatte, dann dass sie zu wenig auf sich selbst Rücksicht genommen hat. Vielleicht könnte sie noch leben, wenn sie sich mehr geschont hätte und alles langsamer angegangen wäre, aber so war sie nicht. Im Letzten Jahr bekam sie einen Treppenlift gegen den sie sich lange gewehrt hatte, aber benutzt hat sie ihn nur selten. Es ging ihr einfach zu langsam.


Sie war eine wundervolle Oma für uns drei Enkelinen und ich bin dankbar, dass sie mich so lange in meinem Leben begleitet hat. An ihren vier Urenkeln hatte sie in den letzten Jahren viel Freude.


Das Ende kam schnell und nach nur kurzer Leidenszeit, so wie sie es sich gewünscht hat. Wir nächsten Angehörigen waren alle noch einmal bei ihr, um uns zu verabschieden. Am Ende ist sie friedlich eingeschlafen.


Für diesen Anlass habe ich die Big Bijou von rosarosa als Jäckchen in Bolerolänge genäht. Oberstoff ist ein dicker doubleface Jersey von Lillestoff. Gefüttert ist die Jacke mit schwarzem Jersey. Als Knöpfe habe ich Kam Snaps verwendet.


Schnitt: Big Bijou von rosarosa, Größe 44
Stoff: Doubleface Jersey von Lillestoff, schwarzer Unijersey aus dem Stoffladen, Bündchen von Swafing


Das zweite Oberteil das ich euch vorstellen möchte ist ebenfalls eine Big Bijou. Unglaublich wir vielseitig diser Schnitt einzusetzen ist. Nach dem hier vorgestellten Probeshirt habe ich mich an die Dots von Hamburger Liebe gewagt, kombiniert mit petrolfarbenem Unijersey. Die Kombination finde ich wunderbar und die Farben leuchen richtig schön zusammen.


Ich habe wie schon beim Probeshirt eine Nummer kleiner zugeschnitten, da der Schnitt ja eigentlich für Sweat ausgelegt ist. An der Brust musste ich sogar noch etwas Weite wegnehmen. Ganz perfekt ist es noch nicht geworden, an der Hüfte könnte es noch etwas weiter sein, aber es sitzt schon recht passabel.


Zum Stillen ist das gewickelte Oberteil sehr praktisch. Ein absolutes Lieblingsteil.


Schnitt: Big Bijou von rosarosa, Größe 42
Stoff: Dots von Hamburger Liebe, Unijersey aus dem Stoffladen.

Verlinkt zu RUMS und als Beitrag zur Beseitigung der Oberteilschwäche zu der 12 Tops Challenge.

Kommentare:

  1. Der Anlass für den kurzen Bolero ist ja nun wirklich kein schöner, aber ich finde es trotzdem schön, dass du es für den Abschied genäht hast. Ich habe vor knapp zwei Jahren ein ziemlich schwarzes Kleid genäht (ohne Anlass) und habe es dann zum ersten Mal auch bei einer Beerdigung getragen. Und es klingt komisch, aber wenn ich es hängen sehe ist es irgendwie tröstlich ... du hast jedenfalls zwei sehr schöne Oberteile genäht!!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  2. Mein herzliches Beileid! Ich weiss jetzt gar nicht was ich sonst noch schreiben soll, oder was angebracht ist.... Mir fehlen die Worte... Nur soviel; ich finde das Shirt und den Bolero einfach genial!

    Liebste Ostergrüsse
    Esther

    AntwortenLöschen