Freitag, 15. Februar 2019

Jahreszeiten Sew-Along - Frühling

Normalerweise erledige ich Dinge auf den letzten Drücker. Nur ganz selten kommt es vor, dass ich entspannt lange vor der Zeit mit etwas fertig werde. Diesmal habe ich jedoch die Energie und Motivation genutzt mit der ich ins neue Jahr gestartet bin und habe gleich zu Jahresanfang los gelegt und gleich zwei Teile für den Jahreszeiten Sew-Along bei Fraufreutsich genäht.

Warum geht es bei diesem Sew-Along?
Ziel dabei ist es, zu jeder Jahreszeit mindestens ein Kleidungsstück (gern mehrere) für Eure jahreszeitliche Garderobe zu nähen und auf „Frau freut sich“ zu zeigen. Dafür gibt es (anlog der vier Jahreszeiten) vier Verlinkungszeiträume  und zwar
  • für die Teile Eurer Frühlingsgarderobe der 15. – 20. Februar
  • für die Teile Eurer Sommergarderobe der 15. – 20. Mai
  • für die Teile Eurer Herbstgarderobe der 15. -20. August
  • für die Teile Eurer Wintergarderobe 15. – 20. November
Der 15. Februar ist für mich ja reichlich früh, um die erste Frühlingsgarderobe zu zeigen. Ich nähe normalerweise in der Saison die Sachen für die Saison, also Frühlingssachen im Frühling u.s.w, aber meine ausgewählten Stücke sind eigentlich ganzjahrestauglich (außer vielleicht für den Hochsommer) und ich wollte sie unbedingt haben, da sie in meiner Garderobe eine Lücke schließen konnten.






Genäht habe ich einen meiner Lieblingsshirtschnitte Vintage Lines aus der Ottobre 5/2016. Mit den zwei neuen besitze ich damit 5 Shirts nach diesem Schnitt. Das Shirt mit 3/4 Ärmeln enstand aus dem Stoffresten von meinem Rollkragenkleid. Es handelt sich um einen qualitativ hochwertigen dicken Baumwolljersey, den ich für kleines Geld auf dem Stoffmarkt gekauft habe (an einem Stand mit Konfektionsresten). Der Schnitt sieht eigentlich nur kurze Ärmel vor. Ich habe mit Hilfe eines anderen Ärmelschnittes verlängert.


Für das zweite Shirt habe ich einen Rippjersey von Lillestoff verwendet. Den gleichen Stoff habe ich schon zweimal vorher für diesen Schnitt verwendet. Es handelt sich um eine Viscose/Polyester Mischung die sich sehr angenehm trägt und sehr Robust ist. Das melierte Olivgrün ist zudem noch genau meine Farbe.

Beide Shirts habe ich seit Fertigstellung schon mehrmals getragen. Sie sind schön warm und machen sich auch unter einer Strickjacke oder einem Blazer gut.

Ich bin gespannt auf die Frühlingsgarderobe der anderen Teilnehmerinnen.

Machs gut
Julia

Schnitt: Vintage Lines, Ottobre 5/2016
Stoffe: Lillestoff Ribstrick oliv, Interlockjersey oliv

Verlinkt zu

Biostoff Linkparty
Lillestoff

Mittwoch, 13. Februar 2019

Neues Lieblingsshirt mit Glitzer und Statementärmeln

Wenn mich jemand fragen würde was ich an Kleidung besonders mag, würde er oder sie wahrscheinlich niemals "Glitzer" oder "weite Ärmel" zu hören bekommen. Und doch hat mein neues Lieblingsshirt genau diese Attribute.


Ich habe mein Lieblingsmodellaus "Alles Jersey Plus-Size-Shirts" mein Lieblingsmodell Osaka fast 1:1 nachgenäht. Nur die Breite im Hüftbereich habe ich etwas verschmälert und den Saum um drei cm. gekürzt.


Bei Facebook habe ich die Bilder schon geposted und bekam ganz viele liebe Kommentare dazu. Die meisten wollten es kaum glauben, dass ich in eine Plus-Size-Größe trage. Ja, ich trage Kleidergröße 46, zumindest oben herum. Plus-Size fühle ich mich aber überhaupt nicht, ich trage einfach eine etwas größere Größe. Ich würde mich freuen, wenn wir von solchen Kategorien weg kommen. Wir haben es als Frauen oft schon schwer genug uns zu akzeptieren. Das Wort "Übergröße" oder eben englisch "Plus-Size" tut uns da keinen gefallen.


Auf den Bildern ist schlecht zu erkennen, dass der Stoff glitzert. Es handelt sich um einen Lillestoff in sehr dünner und fließender Qualität. Da der Stoff in einem Überraschungpaket war, weiß ich die genaue Zusammensetzung nicht. Modal, Polyeste oder Viscose oder irgend eine Mischung? Er fällt auf jeden Fall sehr schön und ist optimal für das Shirt.


Auf den Bildern ist schlecht zu erkennen, dass der Stoff glitzert. Es handelt sich um einen Lillestoff in sehr dünner und fließender Qualität. Da der Stoff in einem Überraschungpaket war, weiß ich die genaue Zusammensetzung nicht. Modal, Polyeste oder Viscose oder irgend eine Mischung? Er fällt auf jeden Fall sehr schön und ist optimal für das Shirt.

Das Shirt hat einige Details wie den Tropfenausschnitt mit Beleg und die Bindebänder, die entweder zu, oder offen getragen werden können. Besonders sind außerdem die extra weiten Ärmel, die am Bund gerafft und eingefasst wurden. Solche weiten Ärmel sind ja im Moment besonders in und ich war mir ziemlich sicher, dass dieser Trend an mir vorbei gehen wird. Bei diesem Shirt habe ich es aber einfach ausprobiert und mir gefallen die Ärmel so wie sie sind sehr gut. Durch den fließenden Stoff tragen sie auch trotz der Weite nicht so auf


Habt einen wundervollen Donnerstag!

Schnitt: Osaka aus "Alles Jersey Plus-Size-Shirts"
Stoff: Lillestoffjersey mint/glitzer

Verlinkt zu Lillestoff
DuFürDichamDonnerstag, SewLaLa
Biostoff Linkparty

Freitag, 8. Februar 2019

Sweatkleid Mel aus der La Maison Victor

In einer Lillestoff Facebookgruppe haben wir uns Schrankleichenstoffe zugewichtelt. Ich habe einen grauen Sweatstoff auf die Reise geschickt, da ich grau weder für mich noch fürs Töchterchen gerne vernähe und bekam von meinem Wichtel einen sehr schönen Jacquardjersey zugeschickt.

Den Stoff wollte ich gerne für ich vernähen, aber das Töchterchen erklärte mir der sei für sie, da wären nämlich Bäume drauf. Bei genauem Hinsehen konnte ich die Bäume dann auch erkennen und versprach ihr etwas aus diesem Stoff zu nähen. 

Gleich als ich die neue Ausgabe der La Maison Victor aufschlug, wusste ich was aus diesem Stoff werden sollte: das Sweatkleid Mel. Mit etwas Stückeln haben die guten 80 cm Stoff für das Kleid in Größe 116 gereicht.






Obwohl meine Tochter erst 110 cm groß ist, wächst sie aus ihren Sachen in Größe 116 schon heraus und wenn ich etwas kaufe, dann nur noch in 122. Allerdings wusste ich, dass die La Maison Victor Kinderschnitte groß ausfallen und entschied mich für 116. Ich hätte auch gut die 110 wählen können, das Kleid sitzt nämlich noch ziemlich reichlich.

Das Vorderteil ist horizontal geteilt und in dieser Teilung sind Taschen eingearbeitet. Das finde ich sehr pfiffig. Die Taschen machen etwas her, sind aber ganz einfach zu nähen. Das Kleid hat überschnittene Schultern und einen großen Kuschelkragen. Da ich finde das solche Kleider mit Ösen und Kordeln nochmal deutlich gewinnen. Allerdings habe ich die Kordeln nicht durchgezogen sondern nur Stücke eingezogen und die Enden innen festgenäht. So besteht keine Strangulationsgewahr.

Obwohl das Kleid weder bunt noch lila oder rosa oder mit Glitzer ist, wird es vom Töchterchen sehr geliebt.

Schnitt: Sweatkleid Mel/ La Maison Victor 1/2019
Stoff: Lillestoff Jacquard Triangle Sand

Verlinkt zu

Lillestoff

Biostoff LinkpartyMenschenskinder
Freutag 
Buchprojekte

Donnerstag, 7. Februar 2019

Projekte aus dem Näähglück Adventskalender

letztes Jahr durfte ich Sophie von Näähglück als Weihnachtsprobewichtel in der Adventsverkstatt für den Ebook Adventskalender unterstützen. Die Ebooks sind nun auch alle einzeln bei Näähglück erhältlich. Das Besondere an den Schnitten ist, dass sie bis Größe 60 erhältlich sind.

Ich habe es nicht geschafft alle Projekte zu nähen, aber so einiges konnte ich doch umsetzen.

Mein absoluter Schnittliebling ist die Bluse Sera. Der angeschnittene Kragen ist einfach zauberhaft. Dank der guten und ausführlichen Anleitung ist es kein Problem die Bluse zu nähen. Optional kann sie auch mit einer verdeckten Knopfleiste genäht werden. Ich habe lieber eine offene Knopfleiste genäht.


Schnitt Bluse Sera von Näähglück
Stoff: Blusencrepe

Im Vergleich zur Bluse Sera ist der Rock Lumi ein Ratzfatz Projekt. Der obere Teil wird aus Jersey genäht, der untere aus leichter Webware. Es gibt zwei Rocklängen und zwei Weiten. Ich habe eine kurze, weite und eine lange, schmale Version genäht.



Schnitt: Rock Lumi von Näähglück
Stoff: Jersey und dünne Webstoffe

Auch der Cardigan Siiri hat es mir angetan. Durch die Verarbeitung mit Beleg wirkt er fast wie ein Blazer. Er wird am besten aus Sweatstoffen mit etwas Stand genäht.


Schnitt: Cardigan Siiri von Näähglück
Stoff: mittelschwerer Sweat, gekauf bei Amy&Luke

Das Shirt Runa ist wieder ein sehr unkompliziertes Projekt, das durch den Turtleneck Kragen doch etwas außergewöhnlich ist. Wer es noch etwas extravaganter mag, kann optional noch eine farbige Teilung einsetzen.


Schnitt: Shirt Runa von Näähglück
Stoff: Piquetjersey

Stirn und Halswärmer habe ich aus Wolle/Seide Jersey genäht. Beides hält mich auf dem Fahrrad schön warm.



Schnitt: Hals- und Stirnwärmer
Stoff: Wolle/Seide Jersey von Danisch Pur

Habt einen wundervollen Donnerstag
Julia

Verlinkt zu DuFürDichamDonnerstag, SewLaLa

Dienstag, 5. Februar 2019

Kleid Fashion Style - Stoff mit Struktur

Endlich ist wieder MeMadeMittwoch und ich freue mich auf den bunten Reigen selbstgenähter Kleidung. 

Ein Modell aus der Fashion Style 12/18 fiel mir sofort ins Auge in ich wusste auch sofort welche Stoffe ich dafür verwenden könnte. Reste des Bouclés von meinem Chanellejäckchen kombiniert mit einem strukturierten Wollstoff, der wie der Bouclé schon länger auf seinen Einsatz wartete.






Das Kleid Nr. 16 ist ein simples Schlupfkleid mit Abnähern und einem interessanten Colorblocking. Außerdem sind Taschen in der horizontalen Teilung vorgesehen, die ich aber weg gelassen habe. Da ich nur diese beiden Stoff hatte, habe ich nur in der Taille geteilt. Das Kleid ist ungefüttert, wird am Halsausschnitt mit einem Beleg verarbeitet und die Armausschnitte werden nur gesäumt.

Ich hatte bisher noch keine Erfahrung mit den Fashion Style Schnitten, hatte aber immer wieder gelesen, dass sie tendentiell groß ausfallen. Für den ersten Versuch wollte ich mich aber an die Maßtabelle halten und habe Größe 46 gewählt. Schon das abgezeichnete Schnittmuster kam mir riesig vor, aber ich wollte dem Schnitt ohne Änderung eine Chance geben. Das Fertige Kleid war dann mehr ein Sach als ein Kleid. Zum Glück lässt sich bei diesem Schnitt die Weite einfach anpassen. Under den Armen auf Brusthöhe habe ich ca. 4 cm Umfangweite weg genommen, in der taille sogar 12 cm. So sitzt es bei mir nun ähnlich wie auf dem Produktfoto.

Die Anleitungen in der Fashion Style sind ähnlich kurz gehalten wie in der Burda. Zum Glück lies sich das Kleid praktisch ohne Anleitung nähen, zumindest ohne die Taschen, sodass ich eine ausführliche Anleitung nicht vermisst habe.

Das Kleid entstand schon im Januar im Rahmen der 12 Aus dem Stoffregal Challenge von Tweed and Greet. Ohne die Challenge wären der Bouclé und der strukturierte Wollstoff wohl noch länger liegen geblieben. Außerdem schicke ich mein Kleid noch bei den Buchprojekten von Nähkäschtle vorbei.

Das Kleid ist sehr warm und gemütlich und ich trage es sehr gerne.

Habt einen schönen Mittwoch
Julia


Freitag, 1. Februar 2019

Buchstäblich bunt - D

Das diesjährige Jahresprojekt von Maikäfer heißt "Buchstäblich Bunt" und für den Januar wurde der Buchstabe D gezogen.

Jeder Monat steht im Zeichen eines bestimmten – mittels Losfee erkorenen – Buchstaben. Dieser muss dann in Eurem Monatswerk eine Rolle spielen. Wie genau? Das entscheidet Ihr. Bezeichnung des Werkes, seine Farbgebung mit entsprechendem Anfangsbuchstaben, der Buchstabe selbst als Motiv??? Eurer Fantasie ist keine Grenze gesetzt. Und ich bin schon sehr gespannt. 

Mit dem D bin ich lange nicht warm geworden. Nähen und D passt irgendwie nicht so wirklich zusammen. Ich bin gespannt welche Ideen die anderen Bloggerinnen dazu hatten. Dress? Drehkleid? Dicke Jacke? Mehr wollte mir einfach nicht einfallen. Also habe ich einfach eine dicke Jacke fürs Kind genäht und damit meine recht beachtlichen Softshellvorräte etwas dezimiert. Dick ist die Jacke, weil ich den Softshell mit Fleeceabseite noch zusätzlich mit Flanell gefüttern habe. Und Kuschelig sie auch.


Als Schnitt habe ich den Mädchenparka von AnniNanni gewählt. Das Cordjäckchen aus dem Probenähen wird heiß geliebt, ist aber weder wasserabweisen noch winddicht und kann deshalb nicht so oft getragen  werden. Für den Waldkindergarten ist es gänzlich ungeeignet. Es war also Zeit, ein alltagstaugliches Modell zu nähen.


Ich habe mich wieder für Reißverschlusstaschen entschieden, weil ich die mittlerweile sehr gut nähen kann. Vielleicht sollte ich mich demnächst mal an eine ander Taschenvariante trauen.


 Am Reißverschluss und in den Kapuzenteilungen habe ich ein reflektierendes Paspelband mitgefasst. Ohne Blitz fallen die grauen Paspeln auf dem grauen Stoff gar nicht auf.



Schnitt: AnniNanni Mädchenparka
Stoff: Softshell, Flanell

Habt einen guten Start ins Wochenende
Julia

Donnerstag, 31. Januar 2019

Perfect Match - Mütze, Schal und Winterjacke


Hier kommt mein Beitrag zum Januarthema von Perfect Match von Maikäfer und Starkys Stücke. Passend zu meiner geliebten Softshelljacke in denimblau und meiner ebenfalls denimblauen Wollfleecehalssockehabe ich mir eine Kuschelmütze aus den Wollfleeceresten genäht.


Im Bereich der Ohren habe ich einen Streifen Wollfleece eingenäht, sodass der Fleece dort doppelt liegt. Der Mützenschnitt ist eigentlich ein Kinderschnitt aus der Ottobre den ich für meine Tochter gerne nähe (I See You aus der Ausgabe 6/14).


Die Mütze passt gut unter den Fahrradhelm und hält sehr schön warm.


Schnitt:Mütze I See You / Ottobre 6/2014
Stoff: Merino Wollfleece (kbT) von Danisch Pur

Eure Julia

Verlinkt zu
Buchprojekte
Biostoff Linkparty