Samstag, 12. Oktober 2019

Shietwetter Sew-Along - Untenrum

Für Herbst und Winter werden kuschelige Hosen gebraucht, damit die geliebten Röcke und Kleider auch weiterhin angezogen werden können. Feste Hosen aus Cord und Jeans sind in diesem Jahr nicht angesagt. Wie gut, dass es bei Nähkäschtle auch dieses Jahr wieder den Shietwetter Sew-Along gibt. Für das zweite Thema "Unten rum" habe ich den Treggingsschnitt aus dem Buch Nähen mit Jersey - Klimperklein gewählt. Den zunächst geplanten Sweat hatte ich schon anderweitig verarbeitet und den glitzernden Jacquard wollte ich nicht für ein Probeteil verwendet. Also habe ich aus zwei Resten blauem Sweat Streifen geschnitten und diese links auf links zusammen genäht, sodass die Overlocknähte außen sichtbar sind. Die Hose habe ich dann in der ganz einfachen Version ohne Sattel, Taschen und Scheinschlitze genäht.






Als die Hose fertig war, hatte ich große Zweifel ob sie passen würde, weil sie sehr schmal geschnitten ist und der heller blaue Sweat fast nicht dehnbar ist, aber meine Zweifel waren unbegründet. Das Töchterchen wollte die Hose nach dem Anprobieren gleich anbehalten und findet sie sehr schick. Leider fiel die Hose gleich beim ersten Tragen einem Pipiunfall zum Opfer und musste erst gewaschen werden und trocknen bis ich endlich ein Foto machen konnte.

Genäht habe ich übrigens Größe 122 in der Breite und die Länge dann auf die Beinlänge des Kindes gekürzt (ca. 116). Der schnitt ist wirklich schön und sehr schnell genäht. Davon wird es im Laufe des Herbstes sicher noch weitere Exemplare geben.

Samstag, 5. Oktober 2019

Shietwetter Sew-Along - Obenrum Geburtstagspullis

Gleich zwei Geburtstagspullis gab es für das Thema "Obenrum" bei Nähkäschltes Shietwetter Sew-Along.
Das Töchterchen hat zwar erst in knapp zwei Monaten Geburtstag, aber ich wollte diesen Punkt gerne frühzeitig abhaken und nicht wie in den Jahren zuvor in der Nacht vorher mit dem Geburtstagspulli fertig werden.
Für eine ihrer besten Freundinnen gab es gleich auch noch einen Geburtstagspulli nach dem gleichen Schnitt mit ganz ähnlichem Design. Seit 1 1/2 Jahren verbindet meine Tochter und ihre drei besten Freundinnen eine enge Freundschaft. Leider kann sie sie nach unserem Umzug nun nicht mehr täglich sehen, aber wir werden den Kontakt halten. Eine Geburtstagseinladung ist da natürlich eine willkommene Gelegenheit für einen Besuch.



Das Applikationsmotiv von Stoff und Liebe zierte vor zwei Jahren schon einmal einen Pulli, der allerdings längst zu klein geworden ist. Das Töchterchen wünschte sich nun einen neuen Pulli mit diesem Motiv und so bin ich diesem Wunsch gefolgt. Da mein Stick- und Stopffuß kaputt ist, habe ich die Applikation mit Zickzack aufgenäht. Die Zahl 5 habe ich mit Pailletten aufgestickt.


Der Schnitt ist aus der aktuellen Ottobre (4/19) und heißt Branches. Es ist ein einfacher basis Pullischnitt. Im Heft ist er mit einer schönen Astapplikation umgesetzt.


Das Material stammt größtenteils von zwei meiner Pullis, die ich ausgemuster habe, weil mir die Farben für mich nicht so gut gefielen. Der beerenfarbene Stoff ist ein Knitknit von Albstoffe, der blaue Sweat ist von Lillestoff. Der blaue Pulli hat Ärmel aus dem Knitknit bekommen, für den beerenfarbenen Pulli habe ich einen rest altrosa Kuschelsweat verwendet. Aus diesem Sweat ist auch die Applikation gefertigt. In Kombination finde ich die Stoffe sehr harmonisch.



In den letzten Jahren habe ich auf vielen Blogs das Herbst-Handarbeitsbingo von 60° Nord verfolgt. Eine schöne Gemeinschaftsaktion, die dazu einläd neue Dinge auszuprobieren. Dieses Mal möchte ich mich anschließen und versuchen wenigstens eine Bingoreihe zu füllen. Die Größte Herausforderung sind für mich die Themen die nichts mit Nähen zu tun haben, denn für andere Handarbeiten fehlt mir im Moment die Muße. Mit diesen zwei Pullis kann ich gleich in vier Kategorien Kreuzchen setzen, bei "etwas nähen", "von Beeren inspiriert" wegen dem schönen beerenfarbenen Knitknit, nachhaltiges und bio zertifiziertes Material habe ich auch verwendet und gleich zwei Oberbekleidungsstücke genäht. Damit habe ich aber schon fast alle Kategorien ausgeschöpft die mir leicht fallen.


Genießt euer Wochenende
Julia

Verlinkt zu
Upcycling Love

Freitag, 4. Oktober 2019

Buchstäblich Bunt - W wie Wichtelkleid

-Werbung wegen Markennennung-

Im vergangenen Monat habe ich bei Buchstäblich Bunt, der Jahresktion von Maikäfer16 den den Stoff zum Septemberbuchstaben W, nämlich einen Wichtelstoff gewonnen. Das Töchterchen war sofort von Stoff begeister und wünschte sich ein Kleid. Für ein ganzes Kleid hätte der Stoff nicht gereicht und wäre wahrscheinlich auch etwas zu wichtelig geworden.

Deshalb habe ich für das Oberteil Reste aus rotem Nicki und rotem Sweat verwendet. Den Wichtelstoff habe ich einmal längs durchgeschnitten und den gesamten Stoff für den Rock verwendet. Der Schnitt ist das bewährte Kuschelkleid von AnniNanni (der Schnitt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt). Weil das Töchterchen keine Kapuzen mag, habe ich einen Kragen gebastelt.



Als Buchstabe für den Monat Oktober wurde das M gezogen. M wie Mütze, Mieder, Mittelaltergewand. Oder wie Mintgrün, Midirock, Malkittel. Für diesen Buchstaben wird mir sicher etwas einfallen.

Habt einen schönen Tag
Julia

Mittwoch, 2. Oktober 2019

Gerda von Konfetti Pattern

Der MeMadeMittwoch bringt und noch einmal den Sommer zurück. Sylvia zeigt uns gleich zwei schöne Sommerkleider und ich möchte mich mit meinem letzten Sommerkleid für dieses Jahr anschließen.

Lange habe ich überlegt was ich aus dem wunderschönen Viscosestoff, den ich letztes Jahr beim Stoffmarkt gekauft hatte, nähen sollte. Dass es ein Kleid werden sollte, stand von Anfang an fest. Zuerst pauste ich einen Hemdblusenkleidschnitt aus der Ottobre ab. Dach einiger Überlegung schien mir das Kleid für den leichten Stoff doch zu förmlich. Als nächstes plante ich ein Strandkleid nach einem La Maison Victor Schnitt. Dieses erschien mir dann aber nicht alltagstauglich genug. Als der Sommer dann schon fast vorbei war kaufte ich auf Empfehlung einer Nähfreundin den Schnitt Gerda von Konfetti Pattern und drei Tage später war mein Kleid fertig.


Der schnitt mit gewickeltem Oberteil und gekräuseltem, angesetzten Rockteil ist schnell und einfach zu nähen und Größe 46 passt mir ohne Änderungen driekt perfekt. Nur die Verarbeitung mit offenen Säumen innen gefällt mir nicht so gut. Sollte es eine weitere Gerda bei mir geben, würde ich die Blenden mit einer anderen Technik annähen.

Heute müsst ihr mit einem schnellen Küchenschnappschuss vorlieb nehmen. Meine Zeit ist gerade sehr begrenzt und die Baustelle um unsere Wohnung herum bietet keine angenehme Fotokulisse.

Habt einen schönen Feiertag
Julia

Dienstag, 24. September 2019

Shietwetter Sew-Along - Ideensammlung

Es ist wieder soweit. Bei Nähkäschtle geht der Shietwetter Sew-Along in die zweite Runde. Passend zum Start des Sew-Alongs ist das Wetter richtig grässlich geworden und mein Mann hat heute sogar unsere Fußbodenheizung eingeweiht. Wenigstens werden wir in diesem Jahr in der Wohnung nicht mehr frieren. Nachdem wir einige Jahre in einem kalten und zugigen Haus gewohnt haben, sind wir im Sommer in unsere nageleue Wohnung mit guter Isolierung und Fußbodenheizung eingezogen.

Der Fahrplan für den Sew-Along sieht folgendermaßen aus:

ab 24.9.2019  “Ich mache mit!” – Ideensammlung
ab 01.10.2019  “Oben rum” – Shirts, Pullis, Cardigan, Jäckchen, …
ab 08.10.2019  “Unten rum” – Hosen, Schuhe, …
ab 15.10.2019  “Dabei und drumherum” – Accessoires, Mützen, Schal, Taschen, …
ab 22.10.2019  “Drüber” – Jacken, Mäntel, …

In drei Kategorien möchte ich gerne mitmachen.

“Oben rum” – Shirts, Pullis, Cardigan, Jäckchen, … 
Hier soll ein Geburtstagspulli nach dem Schnitt Branches aus der letzten Ottobre entstehen. Das Kind wünscht sich eine Applikation nach einer Vorlage von Stoff und Liebe. Dafür würde ich gerne einen Rest rosa Sommersweat verwenden.

“Unten rum” – Hosen, Schuhe, …
Zwei Treggings aus dem Buch Nähen mit Jersey Klimperklein möchte ich fürs Töchterchen nähen, nachdem fast alle Hosen über den Sommer zu kurz geworden sind. Auch dafür ist Stoff vorhanden. Zum einen ein altrosa Kuschelsweat, der schon lange in meinem Lager liegt und zum zweiten ein gold glitzernder Jacquardjersey von Albstoffe, den ich beim Lagerverkauf aus der Restekiste gezogen habe und von dem ich nun 4 Meter besitze.

“Drüber” – Jacken, Mäntel, …
Für mich soll es entweder einen Mantel geben, hier würde mir der Mantel als der aktuellen La Maison Victor gefallen. Stoff dafür wäre schon vorhanden, ein Mantelflausch mit Cashmereanteil wartet schon seit zwei Jahren auf seinen Einsatz. Oder ich springe endlich über meinen Schatten und bestelle den teuren Wollfleece von Danisch Pur und nähe mir daraus einen Blazer. Die Schnieke Wiebke von Echt Knorke könnte gut zu dem Stoff passen.


Jetzt gehe ich mal eine Runde stöbern was meine Mitstreiterinnen so geplant haben.
Habst fein
Julia

Sonntag, 22. September 2019

Neues von der Baustelle - Teil 4

Eine wunderschöne Woche Urlaub liegt hinter uns. Wir waren im Schwarzwald und haben schönes Wetter und schöne Aussicht genossen.

Zeit für ein kleines Update von unserer Baustelle. Nachdem die Fenster nicht mehr verklebt sind, lohnt sich nun auch das Fensterputzen.



Das Töchterchen hilft fleißig mit.



Mein Mann hat Lampen im Flur angebracht.


Und unsere Außenfasade hat Farbe bekommen. Langsam lässt sich erahnen wie das Ensemble fertig aussehen wird.

Liebe Grüße
Julia

Mittwoch, 4. September 2019

Große Ruska Liebe

Der Schnitt Ruska aus dem Buch Breaking the Pattern von Named hat es mir angetan. Als mir dieses wunderschöne Jerseypanel im Stoffladen meines Vertrauens in die Hände fiel, wusste ich sofort, dass ich eine weitere Ruska nähen werde. Auf den Stoff ist ein Gemälde im Stil holländischer Meister aufgedruckt.


Diesmal habe mich für die Tunikaversion entschieden. Diese ist gerade und leger geschnitten. Die Länge habe ich an das Panel angepasst, um das Bild nicht zu unterbrechen. Im Original wird das Vorderteil mit Unterteilung und Schlitz genäht. Das ging bei diesem Stoff natürlich nicht. Deshalb habe ich den Schlitz nach hinten verlegt.


Mein erstes Ruska Kleid habe ich hier verbloggt. Die Begeisterung über diesen Schnitt ist etwas mit mir durchgegangen und ich habe gleich noch zwei T-Shirts und ein weiteres Kleid zugeschnitten. Wegen der Hitze konnte ich mich aber nicht zum Nähen aufraffen und so warten die Zugeschnittenen Teile noch in meinem Nähzimmer auf mich.


Wegen der neuen Begebenheiten fällt es mir gerade nicht so leicht Fotos zu machen. Einen Fotogenen Ort auf der Baustelle zu finden bei dem dann auch noch das Licht passt ist nicht so einfach. Außerdem hat mein Foto Probleme mit dem Autofocus und ich müsste mich dringend mit einer Neuanschaffung beschäftigen. Da aber noch so viele Dinge im Haushalt anstehen, fehlt mir zur Zeit einfach die Muße, Ruhe und Zeit. Diese Bilder entstanden direkt vor unserer Wohnungtür. Weitere Eindrücke von unserer Baustelle gibt es hier zu sehen.


Ich mache mich nun auf zu einem Tag voller Meetings und werde erst heute Abend die Beiträge der anderen Teilnehmerinnen anschauen können. Habt einen schönen MeMadeMittwoch
Julia