Montag, 31. August 2015

Herbstkind Sew Along 2015 - Startschuss & Ideensammlung



Jetzt hätte ich fast den Startschuss zum Herbstkind Sew Along verpasst, denn gerade passieren in meinem Leben viele Dinge die nichts mit der virtuellen Nähwelt zu tun haben. Das wichtigste ist wohl, dass ich morgen nach 9 Monaten Vollzeitmamadasein wieder arbeiten gehen werde und den Staffelstab für die Kinderbetreuung nun jeden Tag am Mittag an meinen Mann weiter reichen werde. Ich freue mich schon wieder darauf zu arbeiten und mein Mann freut sich darauf mehr Zeit mit unserem Kind zu verbringen.

Letzte Woche habe ich mich endlich dazu durchgerungen eine Ovi zu kaufen und musste diese natürlich auch schon ausprobieren. Noch sind die Nähte alles andere als schön, aber wir zwei werden schon noch warm miteinander werden.

Nun aber zum Herbstkind Sew Along. Neben allem anderen habe ich mir tatsächlich schon Gedanken über einen möglichen Schnitt, die zu nähende Größe und den Stoff gemacht und zumindest den groben Rahmen für weitere Überlegungen vorgegeben. Es soll eine Sweatjacke für die Übergangszeit werden. Nachdem das Kind gerade einen Wachstumschub hinter sich hat, werde ich auf jeden Fall Größe 80 nähen, evlt. auch 86, damit die Jacke noch etwas länger passt. Die Jacke soll eine Kapuzu und einen Reißverschluss bekommen und einen etwas höheren Kragen haben, sodass auf einen Schal verzichtet werden kann.

Eigentlich sollte der Stoffmarktbesuch vorletztes Wochenende meine mageren Sweatvorräte auffüllen. An diesem Tag war es allerdings so heiß, dass ich mich nur schwer überwinden konnte warme Stoffe zu kaufen. Letztendlich landete ein petrolfarbener Biosweat und ein grauer Baumwollfleece in meiner Einkaufstüte.






Für eine Kinderjacke hätte ich es aber gerne etwas bunter. Also trieb ich mich ein wenig in Onlineshops umher, musste aber feststellen, dass hochwertiger Sweat recht saftige Preise hat und natürlich zum Ende des Sommers noch wenig Winterware reduziert ist.

Letztendlich habe ich dann bei Lillenstoff bestellt, allerdings nur Ringel und Uni, aber so habe ich wenigstens eine gute Basisausstattung. Da Lillestoff sehr schnell liefert, kann ich bis zum nächsten Termin sicher schon meine neuen Schätze zeigen.

Nun aber zum Schwierigsten, zum Schnitt. Ich habe bisher noch keine Kinderjacke genäht. Natürlich wäre es naheliegend gewesen auch für mein Töchterchen eine AnniNanni Jacke zu nähen, aber der Schnitt fängt erst bei Größe 92 an und das ist einfach noch zu groß.

Auch meine Ottobre Sammlung, die ich erst in diesem Jahr begonnen habe, brachte keine Lösung. Zwar gefällt mir die Jacke Block Stripes aus der Ausgabe 1/15 sehr gut, aber auch diese beginnt erst ab Größe 92. Versuche ich mich also im Gradieren, oder kaufe ich noch einen anderen Schnitt? Ich werde wohl mal bei den anderen Teilnehmerinnen des Sew Alongs spicken gehen, ob es dort gute Ideen für eine Babyjacke gibt. Empfehlungen nehme ich natürlich gerne entgegen.


Kommentare:

  1. Welche Größe hat denn das Baby? Ich habe mich ja mal in die Knippie-Kragenjacke verguckt. Die st für dehnbare Stoffe ausgelegt und sollte leicht verlängert werden.
    Den Link zu einem Bild findest du in meinem Herbstkindbeitrag ;)

    Liebe Grüße,
    Melly

    AntwortenLöschen
  2. Mein Kind trägt jetzt Größe 80. Ich schaue gleich mal in deinem Beitrag :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich habe im ersten Jahr für meinen Kleinen Blouson Carli von Farbenmix für ihn genäht. Sogar mehrmals ;-)

    Ich war mit dem Schnitt sehr zufrieden, vielleicht ist der ja was für dich?

    lg

    AntwortenLöschen
  4. Zum Gradieren: ziehe eine Linie durch die Eckpunkte der einzelnen Größen, miss den Abstand zwischen den Punkten (der ist in der Regel immer gleich oder folgt einer logischen Zahlenfolge) und trage im selben Abstand auf der zuvor gezogenen Linie den nächsten Punkt ein. So verfährst Du mit jedem einzelnen Punkt und jeder einzelnen Markierung des Schnittmuster. Am Ende verbindest Du die neu ermittelten Punkte und hast die nächst kleinere oder größere Größe. So machen es die Profis, allerdings geht das nicht über zu viele Größen hinweg, da der Körper vor allem im Kleinkindalter nicht linear wächst. Den Schnitt aus der Ottobre solltest Du so aber von 92 auf 86 bekommen (sofern meine Erklärung überhaupt verständlich war, wenn nicht und es Dich interessiert, dann schreib mir eine Mail. Ich brauche bestimmt noch ein paar Tage bis ich die ganzen Teilnehmer durch habe und wieder hier lande).
    Ansonsten mag ich dunkle und gedeckte Farben ja auch an Kindern sehr gerne. Gerade die Farbe petrol bringt vor allem warme Gelb- und Orangetöne wunderbar zum Leuchten. Von daher bin ich echt schon gespannt, was Du bei Lillestoff geordert hast.

    Liebe Grüße,
    Johanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja, gradierst Du selbst, unbedingt vorher einmal Probe nähen. Das wird am Ende aber vermutlich zu viel Arbeit und es gibt ja noch andere schöne Schnitte. Ich finde den gerade erschienenen Anorak zum Beispiel echt schön, den ja auch schon einige in Betracht gezogen haben hier im SewAlong.

      Löschen