Mittwoch, 26. Oktober 2016

Hoody am Donnerstag

Ja ist denn schon wieder Donnerstag? Wo kommt der denn schon wieder her? Da krame ich doch mal meine Hoodiebilder hervor und zeige euch ein für mich ganz untüpisches Kleidungsstück. Ich trage nämlich eigentlich keine Hoodies, höchstens an verregneten Tagen auf der Couch, aber für diesen Zweck habe ich schon ein Exemplar und das reichte bisher auch aus.

Dann kam der Hoodieschnitt von AnniNanni in unsere Probenährunde und ich musste natürlich doch einen nähen. Ich hatte ein schönes Bild von diese Pulli vor mir, der passende Stoff lag auch schon im Schrank, doch dann musste ich feststellen, das dieser Stoff nicht ausreichen würde und ab da ging erst einmal alles schief.
Mit meiner Mutter zusammen durchforstete ich meine Stoffvorräte und entschied mich schließlich für eine Kombination aus lila und Ringeln. Das fertige Ergebnis gefiel mir zunächst überhaupt nicht. Der Pulli saß wie ein Sack und auch mit den Farben konnte ich mich an mir nicht anfreunden. Ich war überzeugt ein Teil für die Tonne produziert zu haben. Natürlich wurde der Schnitt nach unserem Feedback noch angepasst.

Nach einigen Tagen nahm ich mir den Pulli dann doch nochmal vor, nahm Weite heraus und ersetzte die gestreiften Arm- und Bauchbündchen mit einem knalligen Orange.


Zusätzlich applizierte ich drei Ahornblätter auf die Vorderseiten die ich zuvor von einem echten Ahornbtatt abgepaust hatte.


Schnitt: AnniNanni Damen Hoody
Stoff: Sommersweat, gekauft bei Königlich, Jersey orange, gekauft bei KDS, Jersey gestreift aus dem örtlichen Stoffladen

Verlinkt zu RUMS

1 Kommentar:

  1. Orange passt super zu lila. Ich finde den Hoodie toll (die Applikationen - spitze!) und überlege gerade, ob ich mir auch endlich mal einen nähen sollte ;-) LG Jasmin von weninoga.de

    AntwortenLöschen