Mittwoch, 26. Dezember 2018

Weihnachtskleid Sew-Along Finale

So ganz angekommen am Ziel Weihnachtskleid bin ich in diesem Jahr nicht. Tatsächlich habe ich mit dem geplanten Kleid noch nicht einmal begonnen. Bis zuletzt war ich motiviert und habe immer wieder einige Anläufe genommen mit dem Kleid zu beginnen, aber es sollte einfach nicht sein.

Auf dem MeMadeMittwoch Blog gibt es ab heute viele hoffentlich fertige Weihnachtskleider zu bewundern.

Zum Glück habe ich es geschafft mir ein Jäckchen zu nähen, das sich sehr gut zu Kleidern tragen lässt. Das Jäckchen Jackie aus der La Maison Victor habe ich aus einem wollmisch Bouclé genäht. Es ist sehr kuschelig und trägt sich sehr angenehm. Den Schnitt werde ich sicher noch einmal nähen. Dieses hier war eigentlich nur als Probemodell gedacht.


Bei der ersten Anprobe dachte ich das Jäckchen sei im Schulterbereich etwas zu eng. Scheinbar hat der Stoff beim Tragen aber etwas nachgegeben, sodass ich es nun nicht mehr als zu eng empfinde.


Ein Weihnachtskleid nähe ich dann einfach für nächstes Jahr. Hier noch ein kleiner Auszug aus den Pleiten, Pech und Pannen dieses Jahres:
- Sonntag: Zeit endlich zuzuschneiden, aber nein, ich entdecke einen Wasserschaden, räume den betroffenen Anbau aus, sortiere verschimmelte Sachen aus und reiße verschimmelte Tapeten von den Wänden
- Donnerstag, ich will endlich zuschneiden. Vom Viscosekleid habe ich mich schon verabschiedet. Meine Nerven halten nur ein schnelles und unkompliziertes Projekt aus. Also wird es das Ottobre Kleid, das habe ich doch vor einigen Monaten schon abgepaust. Habe ich? Der Schnitt ist unauffindbar. Entweder hatte ich nur vor ihn abzupausen und habe es nicht gemacht oder ich habe den Schnitt verschlampt. Ich verfluche meine Unordnung nähe für heute kein Kleid
-Freitag. Ich schöpfe wieder Mut. ich könnte doch fix ein ganz einfaches Kleid das ich als Ebook habe ausdrucken und nähen. Das würde ich sogar an einem Abend schaffen. Ich drucke also das Kleid Loures von Schnittbox aus. das wollte ich schon lange mal nähen. Ein passender Jersey liegt auch schon bereit. Ich drucke und klebe. Jetzt kann ich zuschneiden. Aber was ist das? Der Stoff liegt weniger al 1.40 breit und reicht deshalb nicht für das Kleid. Ich gebe für heute auf.
-Samstag: ich wälze Schnittmusterzeitschriften. Es muss doch ein schnelles Projekt geben, das ich mit dem vorhandenen Stoff umsetzen kann. Ich finde ein sehr schönes Schnittmuster für ein Latzkleid. Das könnte ich aus den Resten des Jackenbouclés und einem weiteren Stoff nähen. Ich bin schon kurz davor die Schnittmusterseiten aus dem Heft zu lösen, da sehe ich, dass das Kleid nur bis Größe 42 geht. Das ist zwei Größen zu klein. Ich geben auf.


Egal. Ich darf Weihnachten mit meinem lieben Menschen feiern. Mit Weihnachtsbaum, Geschenken und dem weltbesten Kartoffelsalat. Auch wenn ich kein Kleid genäht habe, hat mir sehr Sew-Along sehr viel Freude bereitet. Ich mag es sehr die Entstehung der verschiedenen Projekte von der Idee zur Vollendung zu verfolgen.
Ein gesegnetes Weihnachtsfest an euch alle.
Eure Julia

Kommentare:

  1. Manchmal ist es eben so, da macht man die besten Pläne, doch das wahre Leben hält sich einfach nicht daran...

    Jedenfalls hast du dir ein sehr schönes Jäckchen genäht, das sicher das Zeug zum Lieblingsteil hat. Und offensichtlich hast du auch noch ein sehr hübsches Kleid in deinem Schrank gefunden, das sehr gut dazu passt.

    Nach all den Unwegbarkeiten wünsche ich dir ein frohes und entspanntes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr mit genügend Zeit zum Nähen.

    Herzliche Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  2. Hach solche Jäckchen sind super, und diese Farbe lässt sich sicher herrlich kombinieren. So etwas brauche ich auch noch... LG Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Jäckchen, sowas brauche ich auch unbedingt! Dass es zu einem Kleid nicht kam, ist ein bisschen schade, aber mehr auch nicht. Gehts uns nicht gut, dass auch unter solchen Umständen immer noch etwas Schickes im Schrank zu finden ist, wenn auch nicht neu? Dieses Outfit mit Jäckchen ist jedenfalls absolut weihnachtsschön genug. :-)

    Liebe Weihnachtsgrüße, Doro

    AntwortenLöschen
  4. Na, ein Weihnachtsjäckchen zu haben, ist auch was Feines. Von Weitem betrachtet sind die Pleiten, Pech und Pannen sehr unterhaltsam, ich hoffe, du kannst inzwischen auch darüber lachen. So ähnlich hat das bestimmt jede von uns schon mal erlebt.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Nach all diesen Hindernissen noch eine Jacke zu nähen, Hut ab. Und manchmal gibt es Dinge, die so viel wichtiger sind als ein Weihnachtskleid. Gut, daß du uns daran erinnerst.

    AntwortenLöschen
  6. Es hat nicht sollen sein, oder? Und ich finde ein Kombijäckchen ist bestimmt öfter einsetzbar als so ein Single-Kleid, alles richtig gemacht! Http://www.christine-enitsirhc.de

    AntwortenLöschen
  7. Eine wirklich schöne Jacke hast Du genäht, die wird Dir bei vielen Gelegenheiten viel Freude bereiten! Der ärger über die vielen Anläufe beim Kleid wirst Du dagegen sicher bald vergessen. Manchmal läuft es einfach schief, da kann man nichts machen. Krone richten, Schultern gerade und auf zum nächsten Abenteuer! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  8. Die Jacke ist toll geworden und harmoniert perfekt zu deinem schönen Kleid.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  9. oh man, da hattest du aber auch viele Steine im Weg!
    aber die Jacke ist super geworden, ein ganz toller Kombi-Partner!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  10. Dein Bericht hat mich jetzt schmunzeln lassen, ich kann mir gut vorstellen wie es dir ergangen ist.
    Dein Jäckchen steht dir ausgezeichnet und wird dich bestimmt oft begleiten.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  11. Manchmal macht einem das Leben einen Strich durch die Rechnung. Aber dein "Probejäckchen" war sicher noch ein toller Weihnachtsbegleiter.
    Und was nicht ist kann ja noch werden...
    Viele Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  12. Das wahre Leben hat nun mal Priorität und Du hasttest wahrlich mit einigen Unwegsamkeiten zu kämpfen. Trotz allem hast Du eine tolle Jacke geschafft, die sehr schick ausschaut und dass Du sicher mit einigen Deiner Kleidungsstücke kombinieren kannst. Und mal Butter bei die Fische, wir haben alle reichlich Klamotten im Schrank und wie Du in Deinem Schlusswort geschrieben hast, Du konntest Weihnachten mit Deinen Lieben feiern, das ist das wirklich wichtige im Leben.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Dein Bericht macht mir Mut, denn ich habe mein Kleid auch nur mit ach und krach und nicht zu Weihnachten fertig bekommen... So ist das Leben eben manchmal. Aber Dein Jäckchen ist hübsch und weit mehr als ein Probeteil. Viele Spaß beimn Tragen!
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  14. Das Jäckchen ist toll! Und ein Hobby sollte einen nur positiv stressen - das Leben 1.0 geht immer vor. 😊

    AntwortenLöschen